· 

Mit Bewegung zu mehr Glück!

Hast du das auch schon erlebt, dieses Gefühl nach dem Sport, wenn du so richtig zufrieden und happy bist? Das Gefühl, dass du deinem Körper und deinem Geist etwas Gutes getan hast? Man kann es irgendwie nicht beschreiben, man fühlt sich ganz einfach erfüllt. Warum ist das so? 

 

Einerseits hält uns Sport fit - jeder auf seinem Niveau. Aber nicht nur das! Regelmäßige Bewegung macht uns anscheinend wirklich glücklich! Denn durch die körperliche Aktivität werden die Glückshormone Dopamin, Serotonin sowie Adrenalin und Noradrenalin ausgeschüttet und bleiben über längere Zeit präsent. Sie geben uns dieses tolle Gefühl nach dem Sport, das wir alle kennen. Sei es nach einem Lauf, einer Session Yoga oder nach einem Krafttraining, wir fühlen uns danach erfüllt, zufrieden oder eben glücklich. Besonders bei Wettkämpfen sind Emotionen grosse Begleiter der Sportler. Zuerst macht sich Nervosität breit, dann Konzentration und nach dem Wettkampf eine gewisse Erleichterung - ja sogar Freude und Glück, sein gesetztes Ziel erreicht zu haben. Dies erklärt dann vielleicht auch, warum z.B. Marathonläufer oftmals im Ziel in Tränen ausbrechen. Vielleicht ist es aber auch Enttäuschung, welche motiviert, das nächste Mal besser zu sein!

 

Bereits nach 20 Minuten lockeren Laufens oder Krafttrainings steigt der Dopaminspiegel im Körper an. Bei intensiven Sportarten fängt das Gehirn sogar schon nach wenigen Minuten mit der Ausschüttung dieses Hormons. Es macht uns wacher, konzentrierter und fokussierter. Wünscht sich das nicht jeder? Nach dem Training sinkt der Dopaminspiegel langsam wieder ab. Dafür steigt anschließend das Serotonin, als Gegenspieler und phänomenaler Schachzug unseres Organismus. Daneben kontrolliert dieses Hormon unseren Schlaf-Wach-Rhythmus, die Körpertemperatur und den Appetit. Außerdem lindert es die Schmerzsensibilität. Hauptsächlich ist Serotonin aber als Wohlfühlhormon bekannt und gibt uns das Gefühl einer tiefen Zufriedenheit. Doch bei regelmäßigem Training erhöht sich die Konzentration der Ausschüttung dauerhaft. Eine nachhaltige Steigerung von Konzentration, Glücksempfinden und Zufriedenheit sind dann die angenehmen Nebenwirkungen.

 

Beim Adrenalin dreht sich alles um wiederkehrende, rhythmische Bewegungen. Viele Läufer berichten von einem "Flow"-Moment, oft auch als Runner's High bezeichnet. Ein rauschähnlicher Zustand, in dem alles fließt und man quasi von allein läuft. Wer öfter mal länger läuft, wird das Phänomen kennen: Dass Probleme nach einem längeren Lauf plötzlich nicht mehr ganz so negativ wahrgenommen werden wie vorher, obwohl sich objektiv an der Situation nichts geändert hat - oder dass man auf neue Ideen kommt. So trifft die Aussage des Volksmundes "den Kopf lüften" während dem Joggen voll und ganz zu. Regelmäßige Sporteinheiten sorgen außerdem für eine Senkung des Stresshormons Cortisol. Damit erhöht sich unsere Toleranz gegenüber Stress dauerhaft, physisch und auch psychisch.

 

Zudem steigt mit jedem Erfolgserlebnis nach einem Workout Stück für Stück auch unser Selbstvertrauen – und das pusht zu weiteren Höchstleistungen. Mit Sport werden wir also nicht nur fitter, sondern auch positiver gestimmt, zuversichtlicher, zufriedener, leistungsfähiger und eben - glücklicher!

 

Ob Sport wirklich glücklich macht, ist zwar wissenschaftlich noch nicht eindeutig bewiesen. Doch ich persönlich bin davon überzeugt, dass es so ist. Und es wird jenen auch egal sein, die die vielen positiven Auswirkungen ihrer täglichen Bewegung und Sportaktivitäten bereits selber spüren durften! Die Frage, die ich mir jedoch stelle ist: Warum treiben so viele Menschen keinen oder zuwenig Sport, obwohl man eigentlich weiß, dass es einem gut tun würde? Das lasse ich nun gerne mal so im Raum stehen...

Integriere Bewegung in deinen Alltag

  • Gehe, wann immer möglich, zu Fuß oder nutze das Fahrrad für deinen Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder zum Treffen mit Freunden.
  • Nimm die Treppe - anstatt den Lift. Immer und überall - konsequent und auch bei vielen Stockwerken! Mit der Zeit kannst du das Tempo beim Treppensteigen ruhig steigern - spüre wie oben angekommen dein Herz vor Freude hüpft!
  • Im Radio läuft dein Lieblingslied? Tanz doch einfach mal dazu - es wird dich mit Freude erfüllen!
  • Anstatt auf ein Feierabendbier, triffst du dich mit deiner Freundin oder deinem Freund zum Spaziergang - Bier (natürlich alkoholfrei ;-)) ist dabei ja nicht ausgeschlossen!
  • Richte dir fixe Zeiten ein, wie beim Zähneputzen, wo du dich bewusst bewegst. Sei es einen Spaziergang am Morgen, ein paar Kraftübungen nach dem Mittagessen oder eine abendliche Yoga-Session. Täglich oder 2 - 3 mal in der Woche und schon kommst du in einen Flow!
  • Putz dich fit! Weg mit der Putzfrau und nimm die Sache selber in die Hand - du hast ja keine Ahnung wie viel Bewegung da drin steckt! --> mehr dazu in einem meiner anderen Blogs.
  • Aller Anfang ist schwer - vielleicht musst du dich ein bisschen dazu zwingen. Doch mit dem Rhythmus und der Regelmäßigkeit steigt die Motivation. 
  • Steigere mit der Zeit die Intensität deiner Bewegung. Dein Spaziergang wird z.B. zur Joggingrunde und du wirst erleben, wie leistungsfähiger du wirst.

Meine Empfehlung für mehr Glück

Bewegung ist so simpel und sollte meiner Meinung nach zum Alltag gehören. So, dass es gut tut und Spaß macht. Tue es bewusst, denn die Zeit, die du dir dafür nimmst,  ist Ich-Zeit. Es ist der Zeitraum am Tag, an dem du dich auf dich selbst konzentrieren kannst. Diese bewusste Ich-Zeit ist wichtig. In dieser Zeit kannst du deine Gedanken neu sortieren, Alltagsstress abwerfen und Energie tanken für nächste Aktivitäten. Sie müssen nicht immer mega anstrengend und schweißtreibend sein. Wie eingehend meines Blogs erwähnt, reicht lockeres Laufen völlig aus, um das Gemüt zu erfreuen. Der Spruch "für Sport habe ich keine Zeit" gilt bei mir nicht. Es ist eine Frage des Willens, ob du dich bewegst oder nicht. Eine Frage der Bequemlichkeit, ob du die Treppe nimmst oder den Lift. Eine Frage der Motivation, die, wenn sie dir fehlt, wieder ins Leben gerufen werden kann. Keine Ausreden - Bewegung gehört zu unserem Naturell!

 

Glück kann man einfach haben oder man kann dafür sorgen, dass man es hat. Also los, bewege dich! Hol dir dein Glücksgefühl, deine Lebensfreude, deine Zufriedenheit - und plötzlich läuft vieles runder im Leben - garantiert.

 

Ich wünsche dir ganz viel Glück!

 

Herzlich, Priska